Tennisabteilung Werdener Turnerbund von 1886 e.V.

Spielberichte

Erfolgreicher Saisonabschluss der Herren 40

Und wieder hat die Mannschaft um Rainer Terfehr 6:3 gewonnen, und dabei zwei Newcomer, Florian Grabellus und Stephan Baumann, erfolgreich eingesetzt.
Die Einzel gewannen gewohnt souverän Michael Szurawitzki, Jörg Zinn und Rainer Terfehr. Als nervenstark erwies sich unser Newcomer Florian Grabellus im hart umkämpften 2 Satz Sieg mit 7:6, 7:6.
Bei den taktisch aufgestellten Doppel gewannen im Schnelldurchgang die bewusst als 3. Doppel aufgestellten Hauke Seidel und Rainer Terfehr,
sowie im 1. Doppel Michael Szuarwitzki mit dem sehr starken Debütanten Stephan Baumann.
Unglücklich verloren nur Matthias Lachs und Florian Grabellus nach starkem Beginn mit 7:6, 4:6 und 13:15.
Damit wurde die Mannschaft, nach der unglücklichen ETUF Niederlage starker 2. in ihrer Gruppe.

Herren 60 Medenspiel am 1.7. gegen Lennep

Auch dieses Mal musste man wegen Verletzungen und Terminproblemen bei der Mannschaftsaufstellung wieder tüfteln.
In der Aufstellung Helmut Dierkes, Reiner Wodstreil, Wolfgang Netzlaff, Jürgen Schlarp, Karl-Heinz Schirmer und Eberhard Haberkern ging man in die Einzel.

Fünf Einzelspiele wurden gewonnen, davon drei im Match Tiebreak.

Kalla Schirmer spielte in seinem Spiel drei Tiebreaks, wobei er den Match Tiebreak mit 10: 6 für sich entschied.

Leider musste Jürgen Schlarp sein Einzel gegen einen sehr starken Gegner abgeben. So stand es nach den Einzeln 5:1 für den WTB.

In den anschließenden Doppeln, bei dem auch Reinhard Viehausen wieder eingesetzt wurde, konnte nur das Doppel Dierkes/Schirmer punkten, so dass man mit 6:3 Punkten hoch zufrieden nach Hause fuhr.

In der Tabelle steht man auf Platz 4, da aber drei Mannschaften aus der 8 er Gruppe absteigen, muss am nächsten Samstag noch einmal mit großem Einsatz gekämpft werden, um den Klassenerhalt zu sichern.

Spiele vom Wochenende 23./24.Juni

Super Erfolg im Auswärtsspiel in Bottrop

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 8:1 Erfolg, wurden die Punkte an den Viehauser Berg gebracht und ließ die Damen von Kapitänin Petra Reinders jubeln.

Da alle Einzel erfolgreich gestaltet werden konnten, war das Spiel frühzeitig entschieden. Konny Mohedo, Petra Portten, Anja Lubisch, Barbara Fleischer, Christiane Kohl & Beate Demmer sorgten für den Kantersieg, der noch durch das Doppel Portten/Lubisch & Fleischer/Kohl veredelt wurde.


Kantersieg der 2. Mannschaft H 60

Mit einem deutlichen 8:1 Auswärtserfolg konnte die Truppe von Kapitän Klaus Vonnemann aufwahrten. Bereits nach den Einzeln war die Partie bei TUSEM für die Helden in kurzen Hosen entschieden......Nervenstärke zeigten dabei vor allem Martin Portten, Hendrik Brügger & Hardy Waschk, die alle im Match Tiebreak die Einzel gewinnen konnten.

Martin machte es super spannend und siegte in einem unglaublichen Match mit 16:14!!



...und die unglaubliche Geschichte geht weiter

3:3 lautete das Zwischenergebnis nach den Einzeln und das Team der 1. Mannschaft H 60 ging personell wieder am Stock. Mit unglaublichen Energieleistungen sorgten Enrico Kleinser, Jürgen Schlarp & Kalla Schirmer für die ersten Punkte auf dem Konto des WTB.

Bitter das sich Ludger Dornebeck - klar in Führung liegend - in seinem Match verletzte und aufgeben mußte, somit war der sichere 4 Punkt erstmal "auf Eis".

Wie in der Vorwoche bedurfte es dann wieder der "Geheimwaffe vom WTB" um im Spitzendoppel zu gewinnen. Reinhard Viehausen, der eigentlich "nur so als Zuschauer" auf der Anlage war, wurde kurzerhand aktiviert und konnte an der Seite von Enrico Kleinser einen weiteren, wichtigen Sieg für das Team von Helmut Dierkes sichern. Den alles entscheidenden 5. Punkt holten im Doppel im Match Tiebreak Jürgen Schlarp und Kalla Schirmer, so dass das Gesamtergebniss mit 5:4 für unsere "Jungs" ausging.



Auswärtsniederlage der H 55 in der Verbandsliga

Mit dem letzten Aufgebot mußte das Team von HP Hennen zum schweren Auswärtsspiel nach Düsseldorf reisen und konnte dennoch lange Zeit Paroli bieten.

Hervorzuheben ist die "Tippi Toppi" Leistung vom gewohnt souveränen Punktelieferant Ralf Wilhelm, der locker, leicht in 2 Sätzen gewinnen konnte und damit den Ehrenpunkt für Werden holte.



Achterbahn der Gefühle

In einer an Spannung nicht zu überbietenden Partie, konnte die Mannschaft von Herbert Flis, den drohenden Abstieg aus der Bezirksliga verhindern.

Die Geschichte der Nervenschlacht wurde bereits in den Einzeln geschrieben, die mit 3 Punkten aus den ersten Einzel für den WTB scheinbar in die richtige Richtung lief.
Besonders Detlef Hinze, der einen Sahnetag erwischte und seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance lies, sowie Torsten Röttges - der eigens für das Endspiel frühzeitig aus dem Urlaub gekommen ist -, sorgten mit Axel Rube für die Führung.

Spannung pur boten dann die anschließenden Matches von Herbert Flis & Robert Lehrich, die beide nach großem Kampf und Gegenwehr allerdings im Match Tiebreak den Gegnern aus Bottrop den Vortritt lassen mußten.

Damit war der Grundstein für eine packende Doppelentscheidung gelegt. Während sich das Spitzendoppel Flis/Röttges im Match Tiebreak zum zwischen zeitlichen 4:4 Ausgleich durchsetzen konnte, wanderten die Zuschauer und Teamkollegen zu Platz 6, wo Reiner Bittner & Axel Rube, Geschichte schreiben sollten.

In diesem Doppel wurde der komplette Saisonverlauf entschieden und so spielte die Paarung auch. Mit unfaßbaren Ballwechseln und der nötigen Portion Mut, wurde die Vertretung aus Bottrop im Match Tiebreak nieder gerungen. 5:4 lautete damit das Endergebnis und der Klassenerhalt war geschafft.

v.R.L.

Die Geschichte vom "Man of the Match".

Wenn der Sport Geschichte schreiben kann, dann war es beim Auswärtsspiel der Mannschaft vom Viehauser Berg an diesem besonderen Tag der Fall.

Das Turnier hatte einen Namen: Reinhard Viehausen.

Nachdem das Team mit argen personellen Nöten zu kämpfen hatte, wurde kurzfristig Reinhard zum wichtigen Spiel in Ratingen aktiviert.
20 Jahre kein Turniersport? Kein Problem.....

Mit allen Hüten die man ziehen kann, wurde Reinhard nach seinem Einzelerfolg im Match Tiebreak nicht nur von seinen mitgereisten Fans und der eigenen Mannschaft gefeiert, auch der Gegner zollte dabei den nötigen Respekt.

Doch damit nicht genug, "Reinhard Furioso" wußte auch im Doppel zu überzeugen und konnte mit seinem Partner Kalla Schirmer einen weiteren Punkt für den WTB einfahren.

Ob nach dieser Leistung noch ein Autokorso in Werden geplant war.....man weiß es nicht genau.

Reinhard ist damit nicht nur sportlich ein Vorbild, sondern auch menschlich eine super Erscheinung.

v.R.L.

Links Reinhard Viehausen und sein Gegner

Spiel am 16.Juni in Ratingen

Berichte vom Wochenende 16./17. Juni

Oben von links nach rechts: Inga Lurtz, Christiane Gräbsch, Steffi Terfehr Unten von links nach rechts: Anette Sutmann, Juliane Weidle, Katrin Hesse, Jutta Caspary & Susanne Stöbener

Damen 30 und die Achterbahn geht weiter....

Nach den letzten Siegen mußte die Truppe um Kapitänin Steffi Terfehr eine unglückliche Heimniederlage hinnehmen.

Wieder einmal schlug der Match Tiebreak Thriller zu, den die Ladies nur zu einem Punkt erfolgreich gestalten konnten.
"Lady of the day" war dabei Anette Sutmann, die sowohl ihr Einzel, als auch das Doppel mit Katrin Hesse gewann. 

In der Aufstellung Katrin Hesse, Steffi Terfehr, Christiane Gräbsch, Anette Sutmann, Susanne Stöbener, Inga Lurtz und für die Doppel Jutta Caspary & Juliane Weidle,
wurden temporeiche und spannende Ballwechsel den zahlreichen Fans geboten.

Fan`s denen nicht nur das sportliche Momentum in`s Auge fällt .....:)


Herren 60 gewinnen in Ratingen

Mit einem klaren 8:1 Auswärtserfolg konnte die Truppe aus Werden ihre Chancen auf den Klassenerhalt weiter wahren.

Neben den Punktegiganten, Ludger Dornebeck, Jürgen Schlarp & Karl-Heinz Schirmer, wußten auch Enrico Kleiner - im Match Tie Break Krimi - und
Reiner Wodstricil an der Spitzenposition punkten.


Herren 55 und das Drama der Verletzungen

Personell aus dem letzten Loch pfiff das Team um Kapitän HP Hennen.

Mit dem Mute der Verzweifelung stemmte sich die Mannschaft gegen die Niederlage beim Heimspiel gegen DSC Düsseldorf.

Der an diesem Tag wie entfesselt aufspielende Michael Langner, zeigte mit seiner Leistung einen absoluten Hochgenuß im Tennissport.
14:12 lautete dabei das Endergebnis im Match Tiebreak.

Auch Ralf Wilhelm wusste in seinem Macht zu überzeugen und gewann sicher & souverän in 2 Sätzen.

Leider waren es an diesem Tag die beiden einzigen Einzelpunkte für die WTB`ler, die mit 3:6 verloren.


Herren 50 gewinnen deutlich

Mit einem 7:2 Erfolg konnte die Mannschaft um Spitzenspieler Herbert Flis ihr Heimspiel gegen Sportfreunde Stadtwald gewinnen.

Bereits nach den Einzeln waren die Zeichen auf Sieg gestellt, da alle Partien für die Jungs vom Viehauser Berg eingefahren wurden.

Allen voran zeigte der Capitano eine Top Leistung und auch die beiden Reservespieler Reiner Bittner & Axel Rube wußten zu überzeugen und dominierten ihre Gegner klar.

Mit diesem Ergebnis, kommt es nun am nächsten Samstag zu einem echten Endspiel um den Klassenerhalt gegen Bottrop.

Nachdem Motto "wer verliert, fliegt"......Bestens motiviert und mit "voller Kapelle" hoffen die 50er auf zahlreiche Unterstützung.


Herren 40 verlieren Unglücklich das Spitzenspiel

In einem denkwürdigen Turnierspiel mußte sich die Mannschaft vom WTB mit einer 4;5 Auswärtsniederlage beim ETUF geschlagen geben.

Personell dezimiert verkauften sich die Herren dennoch teuer und machten es dem Gastgeber am Baldeneysee aber mal so richtig schwer, die Punkte zu Hause zu behalten.
Während sich Boris Schmidt & Stefan Günther in souveräner Manier zu ihren Einzelsiegen durchsetzten, konnte der Capitano - Rainer Terfehr - zum zwischenzeitlichen 3:3 im entscheidenden Match Tiebreak punkten.

Besonders bitter war die verletzungsbedingte Aufgabe von "Doc" Hauke Seidel, der nach gewonnenem ersten Satz leider die Segel streichen mußte und auch nicht mehr ins Doppel eingreifen konnte.

Die Entscheidung mußte somit wieder einmal in den Doppel Partien fallen. Dabei konnten in einem tollen Doppel, Boris Schmidt & Mathias Lachs für den WTB noch punkten.


Herren 30 auf Erfolgswelle

Auch im vierten Saisonspiel wusste die Herren 30-Mannschaft vom WTB zu überzeugen und konnte den Gegner aus Rellinghausen deutlich in die Schranken weisen.

8:1 lautete schließlich das klare Ergebnis, das nach 5 gewonnen Einzeln schon entschieden war.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte das Team um Käpt`n Tobias Kirschbaum auch die anschließenden Doppel siegreich gestalten und hat nun absolute Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

von Robert Lehrich