Tennisabteilung Werdener Turnerbund von 1886 e.V.

Spielberichte Wintersaison 2018/2019

Damen 40 fehlt die "Manpower"......

Trotz eines üppig bestücktem Spielerkaders mussten die Damen vom Viehauser Berg stark dezimiert zu ihrem ersten Medenspiel in der Bergeborbecker Halle antreten.

Mit Katrin Hesse an der Spitzenposition, Christian Gräbsch & Ariane Carey, versuchte das Schrumpfteam, die drohende Niederlage abzuwehren. Kämpfen & siegen, so lautete das Motto und alle drei Einzelspielerinnen legten los wie die Feuerwehr und konnten die Matches lange Zeit offen gestalten.
Alleine zwei der Spiele wurden denkbar knapp im Match Tiebreak verloren.

Was eine echte Capitanesse ist, zeigte Steffi Terfehr, die krankheitsbedingt eigentlich nicht spielfähig war. Aber was macht eine Kapitänin...sie kommt und unterstützt ihre Mädels und springt kurzerhand im Doppel mit ein.

Von diesem Einsatz geflasht, zeigten die Werdener Damen dann was alles möglich ist und gewannen beide Doppel im Spiel gegen die Vertretung aus Bottrop Grafenwald. 

Endergebnis: 2:4

von Robert Lehrich

Herren 55 mit Licht & Schatten

Im ersten Saisonspiel der neuen Winterrunde zeigten die Spieler von Käpt`n Reiner Wodstricil zum Teil unfassbare Ballwechsel und legten das kämpferische Momentum in die Waagschale.

"Rookie" Freddy Terfrüchte, der sein erstes Hallenspiel absolvierte, brachte seine Gegner mit einer unglaublichen Mentalitätspower an den Rand einer durchaus mögliche Niederlage.
Georg "Schorsch" Fleischer hatte im ersten Satz etliche Probleme in`s Spiel zu finden, legte dann aber mal so richtig los und konnte den zweiten Satz lange ausgeglichen gestalten.

"Man of the Matchday" war mit seinem fulminanten Einzelsieg, Steffen Rühle, der klar in zwei Sätzen gewinnen konnte. SEINEN Tag machte Steffen dann mit dem gewonnen Doppel an der Seite von Robbi Lehrich perfekt.

Robert "Robbi" Lehrich, der an diesem Tag keine echte Gewinnerchance an Position 1 hatte, mußte sich seinem deutlich besseren Gegner geschlagen geben.

Endergebnis: 2:4

von Robert Lehrich

....und täglich grüßt das Murmeltier

....und täglich grüßt das Murmeltier, Herren 40 verlieren auch das 2. Spiel

Obwohl das Team von Kapitän Rainer Terfehr wieder bestens eingestellt wurde, konnte man auch das zweite Medenspiel nicht erfolgreich gestalten.

Wie schon in der Vorwoche kämpften die Männer vom Viehauser Berg um jeden Ball, mussten aber dann die spielerische Überlegenheit des Gegners anerkennen.

In der Besetzung, Boris Schmidt, Hauke Seidel, Frederick Westphal, Florian Gabellus & Jörg Zinn, wurden die WTB Farben ordentlich vertreten und nun geht es darum im letzten Spiel, den ersten Sieg einzufahren und somit den Klassenerhalt in der Bezirksklasse A zu sichern.

von Robert Lehrich

Die Zeit der Wintermedenspiele hat begonnen

Auch die Tennisbäume wachsen nicht in den Himmel......

Trotz großer Gegenwehr musste sich das Team um Käpten Rainer Terfehr dem an diesem Tag stark aufspielenden Gegner aus Bottrop geschlagen geben.

Die in den Einzeln, ohne die Etatmäßige Nr.1 spielende Truppe vom Viehauser Berg, leistete erbitterten Widerstand, bevor die erwartete Niederlage feststand.

Wie wichtig Boris Schmidt an der Spitzenposition ist, zeigte sich im Doppel, welches an der Seite von Jörg Zinn, hervorragendes Tennis bieten konnte und sich erst im Match Tiebreak geschlagen geben musste.

In der Besetzung Boris Schmidt, Jörg Zinn, Rainer Terfehr, Hauke Seidel & Frederick Westphal, startete die Truppe vom WTB in der Bezirksklasse A in die Wintersaison.

von Robert Lehrich