Tennisabteilung Werdener Turnerbund von 1886 e.V.

Spielberichte

Berichte zweiter Spieltag

Damen 30

Trotz einer deutlichen 1:8 Niederlage im Auswärtsspiel beim TC Burg, waren die Damen mit den gezeigten sportlichen Leistungen nicht unzufrieden, musste man sich doch einem weitaus höher gestuften Gegner letztendlich beugen.

Besonders bitter war die Niederlage von Christina Werntges, die ihrer Gegnerin alles abverlangte und erst im Match Tiebreak knapp unterlegen war.

Christiane Gräbsch, Ariane Carey, Juliane Weidle und Inga Lurtz konnten lange Paroli bieten, waren aber am Ende in den Einzeln chancenlos.

Das mit Rückkehrerin Jutta Caspary eine tolle Verstärkung in`s Team gekommen ist, konnte die Doppelpaarung Caspary/ Stephanie Terfehr unter Beweis stellen, die souverän punkten konnten.



Herren 50

Das die Tennisbäume nicht in den Himmel wachsen, mußte das Team von Kapitän Herbert Flis im Heimspiel mit einer 3:6 Niederlage gegen den ETUF erfahren.

Mit 4 verlorenen Match Tiebreaks war das Glück nicht auf der Seite vom WTB und so mussten sich der Käpt`n, Torsten Röttges & Robert Lehrich in den Einzeln, sowie das Doppel Flis/Röttges, in der Verlängerung geschlagen geben.

Super Leistungen zeigten fast schon gewohnt Detlef Hinze - dem es sichtlich viel Spaß in der Altersklasse macht - und Daniel Brans in ihren Einzeln.



Herren 55

Einen kleinen Dämpfer musste das Team um HP Hennen erfahren. Denkbar knapp konnte der Gast aus Dülken die Punkte mit nach Hause nehmen und mit 4:5 am Viehauser Berg gewinnen.

Während Peter Neumann & Michael Langner klare Einzelsiege einfahren konnten, musste sich an der Spitzenposition HP Hennen, sowie Ralph Hochhaus, Teja Herweg & Peter Adomeit geschlagen geben.

Nach spannenden Ballwechseln konnten leider nur noch 2 Doppel siegreich beendet werden. Für den Endstand sorgten die Paarungen Hennen/Herweg & Langner/Reinhard Dohse.



Herren 60 1. Mannschaft

Kein gutes Pflaster war Krefeld für das Team von Mannschaftsführer Helmut Dierkes. Während Sandplatzwühler Ludger Dornebeck & Taktikfuchs Georg Fleischer für die Punkte im Einzel sorgten, wurden die anderen Spiele leider nicht siegreich gestaltet, so das der Endstand mit 2:7 fest stand.

Nun gilt es die notwendigen Punkten in den kommenden Spielen einzufahren.



Herren 60 2. Mannschaft

Denkbar knapp verloren die Männer vom Kapitän Klaus Vonnemann bei der LSG Essen mit 4:5.

Eine tolle Leistung zeigten dabei in den Einzeln vor allem Hendrik Brügger, Freddy Terfrüchte und Stratege Hardy Waschk, die jeweils in 2 Sätzen gewinnen konnten. Unglücklicher lief es bei Martin Portten, der sich erst im Match Tiebreak geschlagen geben musste.

Den Doppelpunkt steuerte dann die Paarung Vonnemann/ Josef Kirschbaum bei.

von Robert Lehrich

Berichte der ersten Medenspiele der Saison 2018

Auftaktniederlage H 60 1. Mannschaft
Der Start konnte nicht schlechter für die Truppe von Kapitän Helmut Dierkes laufen, nachdem die ersten 3 Einzel jeweils im Match Tiebreak verloren gingen, konnten lediglich Wolfgang Netzlaff und "Comebacker" Ludger Dornebeck ihre Spiele nach hartem Kampf positiv gestalten.
Mit einer deutlichen 2:7 Heimniederlage - gegen den Vorjahresabsteiger aus der 1. Verbandsliga - heißt es nun im nächsten Spiel die ersten Punkte für den WTB zu holen.

Auswärtssieg H 55
Mit einer bärenstarken Leistung konnte das Team um Mannschaftsführer, Hans Peter Hennen, als Aufsteiger in der 2. Verbandsliga direkt punkten.
6:3 hieß es Ende für den WTB, der mit den Einzelsiegen von HP Hennen, Michael Langner, Teja Herweg und Ralf Wilhelm die Zeichen auf Sieg stellen konnten.
Mit diesem Sieg hat das Team vorerst die Tabellenführung übernommen.

Klasse Mannschaftsleistung der H 50
Im Auswärtsspiel beim regionalen Nachbarn aus Heisingen, konnten direkt die ersten Matchpunkte eingefahren werden. Sichtlich zufrieden zeigte sich dabei Capitano Herbert Flis von den gezeigten Leistungen in den Einzeln, die alle für den WTB gewonnen wurden. "Man of the Match" war dabei Daniel Brans, der sowohl im Einzel, als auch mit seinem Doppelpartner Axel Rube, erfolgreich war. Endstand 7:2 für die Männer vom Viehauser Berg.

Toller Erfolg der H 40
Mit einem 6:3 Erfolg startete die Truppe von Kapitän Rainer Terfehr in die neue Saison und das mit einem starken Auftritt bei der TIG Oststadt.
Dabei gab es deutliche Einzelsiege von Michael Szurawitzki, Jörg Zinn, Hauke Seidel und Rainer Terfehr. "Newcomer" Norbert Kranz wusste trotz seiner Niederlage in seinem ersten Medenspiel zu überzeugen.

Geballte Frauenpower, Damen 30 siegreich
Mit einem deutlichen 7:2 konnten die Damen vom Viehauser Berg die ersten Matchpunkte in Werden behalten. Beeindruckend dabei waren vor allem die Energieleistungen von Katrin Hesse, Juliane Weidle und Teamchefin Stephanie Terfehr. Während sich Katrin nach hohem Rückstand erst im Tiebreak geschlagen geben musste, konnten Juliane & Stephie in "Krimi Manier" ihre Spiele im Match Tiebreak entscheiden.
Locker waren dagegen die Spiele von Christiane Gräbsch, Anette Sutmann & Ariane Carey, die sicher und souverän punkten konnten.
Mit zwei weiteren gewonnenen Doppeln wurde dann der viel umjubelte Endstand hergestellt.
Sonne und Spielerinnen strahlten dabei um die Wette.....

Game, Set & Match, H 60 2. Mannschaft mit klarem Erfolg
Einen ebenfalls sehr starken Eindruck hinterließen die Mannen um Kapitän Klaus Vonnemann in ihrem ersten Turnierspiel und konnten den Gegner von TIG Heeg deutlich mit 7:2 besiegen. Klasse die Einzelleistungen von Ebbe Haberkern, Hendrick Brügger, Freddy Terfrüchte, Josef Kirschbaum & Manni Dymalla.
Damit war ein beruhigender 5:1 Zwischenstand ausgespielt, den die Doppelpaarungen Schirmer/Fleischer & Vonnemann/Kirschbaum zum verdienten Endstand veredelten.

Hochklassiges Tennis, H 30 1. Mannschaft verliert unglücklich
In einem sportlich sehr ansprechendem Duell, mussten die Spieler um Käpt`n Tobias Kirschbaum, eine denkbar knappe 4:5 Niederlage in ihrem ersten Turnierspiel einstecken.
Gegen das Team vom TC Bottrop wusste vor allem der an Position 1 spielende Daniel Kothen zu überzeugen und konnte die Führung für den WTB herausspielen.
Das "Unwort" des Tages lautete Match Tiebreak, mussten doch gleich Tobias Kirschbaum, André Hengst, Matthias Cramer & Christian Schlarp in die Verlängerung gehen.
Leider konnte dabei nur Christian das bessere Ende für sich und den WTB behalten.
Die abschließenden Doppel zeigten dann wieder, wie viel Klasse in der Mannschaft steckt und so konnten die Paarungen Schneider/Kothen & Kirschbaum/Schlarp zum Endstand punkten

von Robert Lehrich